Seqirus.de
Suche    
Alle CSL Behring Webseiten einschließen

Über Seqirus

Grippeimpfung: zuverlässig hohe Qualität – zuverlässige Versorgung

60Jahre bioCSL Impfstoffe sind unsere Leidenschaft, unsere Geschichte und die Grundlage unseres Geschäfts. Wir gehören zu den weltweit führenden Experten für den Schutz vor der saisonalen Grippe (Influenza). Die Entwicklung und Herstellung von Grippeimpfstoffen ist dabei eine Aufgabe, die hohe Kompetenz und Verantwortungsbewusstsein erfordert. Es geht jedes Jahr aufs Neue darum, dass vor der Grippesaison in den Arztpraxen wirksame Impfdosen für die Menschen bereitstehen. Das ist insofern eine Herausforderung, als sich Erregertypen (Virenstämme) stets weiter entwickeln.

Global meistern wir diese Aufgabe seit über 60 Jahren. Wir versorgen Menschen in über 20 Ländern, wie z. B. in den USA, Australien und verschiedenen Ländern Europas (dazu gehören England, Italien, Spanien) jedes Jahr zuverlässig mit einem Grippeschutz. Seqirus, entstanden aus der Zusammenlegung des deutschen Grippeimpfstoffgeschäfts von Novartis mit dem bestehenden Impfstoffgeschäft von Seqirus, ist in Deutschland seit 2007 vertreten. Seit über 15 Jahren ist Formaldehyd zur Virusinaktivierung aus dem Produktionsprozess entfernt. Seit 2002 wird bei der Produktion zudem vollständig auf den quecksilberhaltigen Zusatzstoff Thiomersal verzichtet.

CSL – eine starke Unternehmensgruppe

In Deutschland befindet sich der Sitz der Gesellschaft Seqirus GmbH in Marburg/Lahn. Der Vertrieb wird aus Wiesbaden gesteuert. Das Unternehmen ist eine Tochtergesellschaft der australischen CSL Ltd., zu der in Deutschland auch der Plasmaproteinhersteller CSL Behring und die Plasmasammelstellen der CSL Plasma gehören. Alle Produkte, die die CSL-Gruppe entwickelt, produziert und vertreibt, sollen die Gesundheit der Menschen schützen und erhalten. Neben der Grippeimpfung gehören zum CSL-Portfolio außerdem Medikamente für Patienten mit Hämophilie, Blutgerinnungsstörungen und Immundefekten sowie Präparate für den Einsatz bei Rhesus-Unverträglichkeit bei Neugeborenen, bei genetisch bedingtem Lungenemphysem und zur Behandlung von Schwerverletzten und Verbrennungsopfern.